Ministerpräsident Winfried Kretschmann will Bayern nach dem Unglück in Bad Aibling unterstützen Foto: dpa

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat der bayerischen Staatsregierung nach dem Unglück in Bad Aibling Hilfe angeboten.

Stuttgart - Nach dem schweren Zugunglück in Bayern hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) der bayerischen Staatsregierung Unterstützung angeboten. „Sofern unsere Nachbarn Hilfe brauchen, stehen wir bereit“, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart. Er zeigte sich erschüttert über das Unglück und sprach den Angehörigen der Opfer sein tiefes Mitgefühl aus. „Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei ihnen. Wir hoffen und beten, dass die zahlreichen Verletzten wieder gesund werden.“

Bei dem Zugunglück im oberbayerischen Bad Aibling sind am Dienstag nach Polizeiangaben mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Auf der Strecke Holzkirchen-Rosenheim waren am Morgen zwei Nahverkehrszüge auf einer eingleisigen Strecke frontal zusammengestoßen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: