Roman Novitzky präsneitert im Treffpunkt Rotebühlplatz sein Buch „Der tanzende Blick“ Foto: Steffen Schmid

Die Ausstellung „Der tanzende Blick. Roman Novitzkys Stuttgarter Ballett“ begleitet das 23. Solo-Tanz-Theater-Fest in Stuttgart. Am 17. März um 16 Uhr stellt Novitzky die Schau und das gleichnamige Buch vor.

Stuttgart - „Tänzer, Choreograf, Fotograf – es kommt ganz selten vor, dass jemand in all diesen ­Bereichen talentiert ist“, sagt Tamas Detrich, Intendant des Stuttgarter Balletts, über Roman Novitzky.

Momente der Kostbarkeit

Und Andrea Kachelrieß, Ballettkritikerin der „Stuttgarter Zeitung“ und der „Stuttgarter Nachrichten“, notiert über die Fotoarbeiten des Ersten Solisten des Stuttgarter Balletts: „Roman Novitzky fängt Momente ein, die sich ohne seine Kamera sofort verflüchtigen würden.“

Roman Novitzky im Treffpunkt Rotebühlplatz

Die Ausstellung „Der tanzende Blick: Roman Novitzkys Stuttgarter Ballett“ begleitet aktuell das 23. Solo-Tanz-Festival Stuttgart im Treffpunkt Rotebühlplatz. An diesem Sonntag, 17. März, um 16 Uhr stellt ­Novitzky sein Buch „Der tanzende Blick“ (Edition Cantz) im Treffpunkt Rotebühlplatz vor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: