Eine Hecke in Kirchheim stand am Donnerstag in Flammen und musste gelöscht werden. Foto: 7aktuell.de/Friedrichs/www.7aktuell.de/Andreas Friedrichs

Der Brand einer Thuja-Hecke ruft in Kirchheim/Teck die Feuerwehr auf den Plan.

Kirchheim/Teck - Eine in Flammen stehende Hecke hat am Donnerstag in Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) für Aufregung gesorgt. Wie die Polizei berichtet, hatte eine Person gegen 13 Uhr bei Arbeiten mit einem Unkrautbrenner in der Schlierbacher Straße, am Rand des Parkplatzes eines Schnellrestaurants, die Thuja Hecke in Brand gesetzt. Auf der Länge von eineinhalb Meter brannten die Pflanzen lichterloh. Eine Mitarbeiterin einer nahe gelegenen Tankstelle löschte die Flammen mit Handfeuerlöschern vor dem Eintreffen der Feuerwehr weitgehend. Die Einsatzkräfte, die mit sieben Feuerwehrleuten anrückten, übernahmen die restlichen Löscharbeiten. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden blieb mit rund 300 Euro überschaubar.

Immer wieder geraten Hecken in Brand. Erst am vergangenen Wochenende war es in Schlaitdorf zu einem erheblich größeren Brand eine Thuja-Hecke gekommen. Dort geriet beim Verbrennen von Grünschnitt das Feuer außer Kontrolle, griff auf die Hecke über, die anschließend auf einer Länge von 50 Metern brannte. Ein Großaufgebot der Feuerwehr musste ausrücken.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: