In den kleineren Städten in der Region Stuttgart haben die Bewohner das meiste Geld zur Verfügung. Foto: dpa

Die Region Stuttgart liegt mit einer Kaufkraft von 21 Milliarden Euro auf Platz zwei im deutschlandweiten Vergleich. Doch wo genau in der Region leben die Menschen, die am meisten Geld fürs Shoppen zur Verfügung haben? Wir haben die Top Ten.

Stuttgart - Die Kaufkraft in der Region Stuttgart ist im Vergleich zum Vorjahr nochmal angestiegen. Laut aktueller IHK-Studie geben die 2,77 Millionen Einwohner der Region Stuttgart 21 Milliarden Euro aus (Vorjahr: 19,8 Milliarden). Damit liegt die Region insgesamt im deutschlandweiten Vergleich auf Platz 2 hinter dem Großraum München – zusammen mit dem Rhein-Main-Gebiet und dem Umland von Hamburg.

Doch in wo leben in der Region Stuttgart die Menschen mit der höchsten Kaufkraft? Die IHK-Studie zeigt, es sind nicht die großen Städte wie Stuttgart. Vielmehr sind es die kleineren Städte im Speckgürtel Stuttgart, deren Einwohner das meisten Geld fürs Shoppen zur Verfügung haben.

Lesen Sie hier: So viel Geld geben die Menschen in der Region Stuttgart fürs Shoppen aus.

Auf dem ersten Platz der Top Ten der Städte mit der höchsten Kaufkraft pro Kopf ist Gerlingen mit 19.784 Einwohnern. Hier liegt die einzelhandelsrelevante Kaufkraft pro Kopf bei 8984 Euro. Gefolgt von Schwieberdingen mit 11.403 Einwohnern und einer pro Kopf Kaufkraft von 8371 Euro. Den dritten Platz belegt Korntal-Münchingen (19.296 Einwohner) und einer pro Kopf Kaufkraft von 8212 Euro.

In Leonberg (47.959 Einwohner) steht pro Kopf 8201 Euro zum Einkaufen zur Verfügung, während in Leinfelden-Echterdingen mit 40.018 Einwohnern 8182 Euro zur Verfügung stehen. Auf den Plätzen 6 bis 10 folgen: Korb mit 10.637 Einwohnern und einer Kaufkraft pro Kopf von 8044 Euro, Remseck am Neckar mit 26.133 Einwohner und 8033 Euro Kaufkraft pro Kopf, Holzgerlingen mit 13.140 Einwohnern und einer Kaufkraft pro Kopf von 8008 Euro, Tamm mit 12.863 Einwohnern und 8001 Euro Kaufkraft pro Kopf und schließlich Ostfildern mit 39.176 Euro und einer Kaufkraft pro Kopf von 7997 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: