Ein bislang unbekannter Fahrer eines VW-Busses hat in der Nacht zum Donnerstag einen Schaden von 10 000 Euro angerichtet. Foto: dpa

Der Fahrer eines VW-Busses fährt in eine Schaufensterfront und macht sich anschließend aus dem Staub. Dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen T5 handelt, ist so gut wie sicher.

Sersheim - Der unbekannte Fahrer eines silberfarbenen VW T5 Multivan ist in der Nacht zum Donnerstag in Sersheim (Landkreis Ludwigsburg) in eine Schaufensterfront gefahren und hat dabei einen Schaden von rund 10 000 Euro angerichtet. Anschließend machte sich der Mann aus dem Staub. Laut der Polizei ereignete sich der Unfall in der Talstraße in der Zeit zwischen 0.55 und 1.15 Uhr. Wie es dazu kommen konnte, sei noch unklar.

Allerdings stellte die Polizei am Unfallort Spuren fest, die konkret auf einen T5 schließen lassen. Der Kleinbus müsste vorne rechts im Bereich der Stoßstange, des Kotflügels und am Scheinwerfer beschädigt sein, teilte die Polizei mit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: