Eines der Zugpferde: Lokalmatadorin Elisabeth Seitz. Foto: AFP/Thomas Kienzle

Wo wird geturnt? Wer sind die Stars? Gibt es noch Tickets? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu den Turn-Weltmeisterschaften in Stuttgart.

Stuttgart - Die Teams sind in Stuttgart eingetroffen, die ersten Trainingseinheiten in den Hallen des Neckarparks sind absolviert – der Countdown läuft. An diesem Freitag beginnen die Turn-Weltmeisterschaften in Stuttgart (4. bis 13. Oktober), und die Euphorie ist groß. Insgesamt rechnen die Veranstalter vom Schwäbischen und Deutschen Turnerbund mit 100 000 Zuschauern bei 14 Veranstaltungen an zehn Tagen in der Schleyerhalle.

Aus unserem Plus-Angebot: Interview mit Fabian Hambüchen: „Da schwillt mir der Kamm“

Bis auf das Teamfinale der Männer am Mittwoch, 9. Oktober, sind alle weiteren Finalwettkämpfe bereits ausverkauft. Nur für einzelne Qualifikationen (4. bis 7. Oktober) bis gibt es noch Karten. Was man sonst noch wissen muss rund um die WM – wir geben einen Überblick.

Wo wird geturnt? Alle Wettbewerbe finden in der Schleyerhalle statt, die Athleten werden sich nebenan in der Porsche-Arena einturnen, trainiert wird ebenfalls im Neckarpark – unter anderem im fußläufig erreichbaren Cannstatter Kunstturnforum und in der Scharrena, die während der WM ebenfalls für die Turner geblockt ist.

Wer sind die Stars? Neben den deutschen Zugpferden um die Lokalmatadorin Elisabeth Seitz oder die Medaillenkandidatin Sophie Scheder schwebt vor allem US-Superstar Simone Biles über den Dingen. Ihr neues Element, der Triple-Double, ein gehockter Doppel-Salto mit drei Schrauben, soll künftig für immer ihren Namen im Code de Pointage tragen, er soll also ganz offiziell „Biles“ heißen – dazu muss ihn die Ausnahmeathletin nach den Regeln des Internationalen Turnverbandes auch bei der WM zeigen.

Lesen Sie auch: Darum verpasst Marcel Nguyen die WM

Auch weitere bekannte Turngrößen wie der Russe Artur Dalaloyan (aktueller Mehrkampf-Weltmeister), der Brite Max Whitlock (Doppel-Olympiasieger von Rio 2016) oder der Niederländer Epke Zonderland (Reck-Weltmeister) sind Zugpferde der WM. Bitter aus deutscher Sicht ist der verletzungsbedingte Ausfall von Marcel Nguyen, der wegen eines Sehnenanrisses in der linken Schulter passen muss.

Wie kann man Simone Biles erleben? Alle möglichen WM-Wettbewerbe mit dem US-Superstar sind bereits ausverkauft Die noch verfügbaren WM-Tickets gibt es im Netz auf der Webseite www.stuttgart2019.de/tickets oder unter der Hotline 07 11 / 2 80 77 - 2 77.Lesen Sie auch: Wolfgang Drexler – immer auf Achse

Wie hoch ist der WM-Etat? Das WM-Budget beträgt 7,5 Millionen Euro, die Stadt Stuttgart beteiligt sich mit drei Millionen Euro, das Land mit zwei.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.turn-wm-in-stuttgart-so-kann-man-superstar-simone-biles-erleben.388f40de-7d52-4be9-a167-76570cfc8085.html

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: