Jürgen Kramny muss bei Arminia Bielefeld gehen. Foto: Bongarts

Der ehemalige VfB-Trainer Jürgen Kramny hat bei Zweitligaschlusslicht Arminia Bielefeld keine Zukunft mehr. Der Verein trennt sich von dem erfolglosen Coach.

Bielefeld - Zwölf Spiele lang währte die Ägide von Jürgen Kramny bei DSC Arminia Bielfeled nur - nun ist sie schon wieder beendet. Wie der „Kicker“ vermeldet trennt sich das Zweitligaschlusslicht von Kramny. Bereits seit Tagen rumorte es in Ostwestfalen. Sportchef Samir Arabi zählte Kramny öffentlich an. „Wir müssen an einigen Stellschrauben drehen. Eine davon ist der Trainer“, wird er nach der jüngsten 0:1-Niederlage gegen Erzgebirge Aue zitiert, wo der ehemalige VfB-Jugendtrainer Domenico Tedesco nun Trainer ist.

Kramny holte mit der Arminia zwölf Punkte aus zwölf Spielen, offenbar zu wenig für die Verantwortlichen. Er ist bereits der zweite Trainer aus der Region, der in dieser Saison bei den Ostwestfalen entlassen wird. Nach zehn Spielen musste Rüdiger Rehm gehen, der zuvor lange Jahre die SG Sonnenhof trainierte und nun beim SV Wehen Wiesbaden ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: