In Stuttgart wird eine Kaltfront erwartet – auch Starkregen und Hagel sind laut Deutschem Wetterdienst möglich. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

In Stuttgart und der Region werden Regen und Gewitter erwartet. In den kommenden Tagen und Nächten wird es dann richtig frisch.

Stuttgart - Alle, die genug von der Hitze haben und schon auf den Herbst warten, können sich dieses Wochenende über das Wetter in Stuttgart freuen. Denn es soll kühler werden – teilweise soll nicht einmal die 20-Grad-Marke geknackt werden.

Die schweren Gewitter, die schon über der schwäbischen Alb wüten, könnten laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstagnachmittag auch in Stuttgart eintreffen. „Lokal kann es im Verlauf des Nachmittags und Abends zu schweren Gewittern, Starkregen sowie Sturmböen kommen“, sagt Meteorologe Marco Puckert vom DWD in Stuttgart. Auch Hagel sei möglich. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag werde es aber dann wieder ruhiger, so der Wetterexperte.

„Freitag kann man dann gründlich durchlüften“, sagt Puckert. Die Temperaturen sinken im Vergleich zu den vergangenen Tagen um sieben bis acht Grad. Am Freitagvormittag seien Regenschauer wahrscheinlich, auch Gewitter können vorkommen, so der DWD. Am Nachmittag werde der Regen aber dann nachlassen.

Nächste Woche steigen die Temperaturen wieder an

„In der Nacht von Freitag auf Samstag wird es dann richtig frisch“, meint Puckert. Bei teilweise sternenklarem Himmel könne eine Temperatur von zehn Grad erreicht werden. Auch am Samstag werde es nicht wesentlich wärmer. „Die 20-Grad-Marke wird nicht geknackt“, prognostiziert der Meteorologe. Ansonsten sei es den Tag über eher stark bewölkt mit gelegentlichem Niederschlag. Der ziehe aber spätestens in der Nacht wieder ab. Sonntag soll es dann kaum regnen, jedoch soll es bei Temperaturen um die 20 Grad immer noch relativ frisch bleiben.

Der Herbst ziehe in Stuttgart aber noch nicht ein. „Das Wetter kann am Wochenende zwar etwas herbstlich anmuten – vor allem wegen der bunten Blätter durch die Hitze der letzten Wochen – jedoch wird es im Verlauf der nächsten Woche mit Temperaturen um die 25 Grad wieder etwas wärmer“, sagt Puckert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: