Der Vater setzte seine Tochter bei der Polizei in Kaiserslautern ab (Symbolbild). Foto: dpa

Ein verzweifelter Vater wollte seiner 17-jährigen Tochter einen „Denkanstoß“ geben und setzte sie bei der Polizei in Kaiserslautern ab.

Kaiserslautern - Ein Vater hat seine 17-jährige Tochter wegen Erziehungsproblemen an einer Polizeiwache in Kaiserslautern abgesetzt und ist anschließend davongefahren.

Tochter würde ständig lügen

Am Telefon erfuhren die Beamten anschließend vom verzweifelten Vater, dass dieser seiner Tochter damit eine Art „Denkanstoß“ geben wollte, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Das Mädchen würde ständig lügen, nicht auf die Eltern hören, und jeglicher Erziehungsversuch schlage seit Jahren fehl.

Die Beamten konnten den Mann dann am Mittwochabend dann doch dazu bewegen, seine Tochter von der Dienststelle abzuholen. Das Jugendamt soll nun eingeschaltet werden, um gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: