Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Gleich zwei Mal innerhalb kurzer Zeit sollen zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche einen 18-Jährigen in Bad Cannstatt beraubt haben. Beides Mal sollen sie es auf Zigaretten abgesehen haben.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche stehen im Verdacht, am Dienstagmorgen in Bad Cannstatt einen 18-Jährigen wegen Zigaretten erpresst zu haben. Die beiden sollen dem jungen Mann ebenfalls eine Woche zuvor Zigaretten geraubt haben.

Wie die Polizei meldet, bedrohten die Verdächtigen den 18-Jährigen am Dienstag gegen 8.30 Uhr, als dieser im Veielbrunnenweg unterwegs war. Sie drohten ihm mit Schlägen, wenn er nicht seine Zigarettenschachtel herausgebe. Der 18-Jährige händigte daraufhin die Schachtel aus.

Aufgrund der Personenbeschreibung identifizierten Polizeibeamte die beiden Tatverdächtigen. Ersten Ermittlungen zufolge sollen die beiden Verdächtigen auch am 1. Februar 2020 dem 18-Jährigen in der Kegelenstraße Zigaretten geraubt haben. Die Ermittlungen dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: