Der Name des Fantasie-Fliegers lautet „Tri-Wing S-91x Pegasus Starfighter“. Foto: Porsche AG

Diesen Porsche gibt es nur ein einziges Mal: Designer des Stuttgarter Autobauers und der Filmfirma Lucasfilm haben ein Raumschiff im 911er-Look entworfen. Wir verraten, was der Weltraum-Porsche mit Star Wars zu tun hat.

Stuttgart/Los Angeles - Was verbindet den Stuttgarter Autobauer Porsche und das Weltraum-Epos „Star Wars“? Die verblüffende Antwort lautet: ein Raumschiff im 911er-Look. In Kooperation mit den Machern von Lucasfilm hat der Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen jetzt nämlich ein eigenes „Star Wars“-Raumschiff an den Start gebracht.

Dieses „Space-Schmankerl“ dürfte hartgesottenen Science-Fiction-Fans ein bisschen die Wartezeit auf den Kinostart von „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ versüßen. Die Deutschland-Premiere des Streifens ist in der kommenden Woche am 18. Dezember. Die Geheimniskrämerei um den Film lässt die Spannung steigen. Tatsächlich ist bislang kaum etwas über die Handlung bekannt.

Porsche-Raumschiff gleicht einem 911er

Das Porsche-Raumschiff soll an den legendären 911er erinnern, der 1963 erstmals vom Band lief und den Kern der schwäbischen Marke bildet. Der Name des Fantasie-Fliegers lautet „Tri-Wing S-91x Pegasus Starfighter“. Er wird als detailgetreues, eineinhalb Meter langes Modell im Dezember im Rahmen der Filmpremiere von „Star Wars“ in Los Angeles präsentiert.

Designer der Porsche AG und von Lucasfilm haben monatelang in Studios in Weissach und San Francisco gemeinsam an dem Raumschiff-Design getüftelt. Vom Cockpit bis zu den Turbinen schaffe das Modell-Raumschiff Parallelen zum Design des 911er Porsches und sogar des elektrischen Taycans, wird Michael Mauer, Leiter Style der Porsche AG, in einer Mitteilung vom Freitag zitiert.

Kein Porsche-Raumschiff unterm Weihnachtsbaum

Auch Doug Chiang, Vize-Präsident und Kreativchef bei Lucasfilm, lobt die ungewöhnliche Kooperation mit dem schwäbischen Autobauer: „Es ist eine spannende Aufgabe, den Stil von Porsche in die Welt von Star Wars einfließen zu lassen“, sagt er in der Mitteilung. Er könne sich das Gefährt sowohl in der Realität als auch im Filmuniversum vorstellen.

Als Weihnachtsgeschenk zu kaufen gibt es das Porsche-Raumschiff allerdings nicht. Es existiere nämlich nur ein einziges Modell davon, sagt Porsche-Sprecherin Nadine Toberer. Und auch „Star Wars“-Fans dürfen sich vorerst wohl keine Hoffnungen machen. Es sei nämlich nicht absehbar, dass der Weltraum-Flitzer im Porsche-Look irgendwann tatsächlich in den „Star Wars“-Filmen durch das All fliegt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: