Die VfB-Stuttgart-Neuzugänge Mitch Langerak (links) und Jan Kliment. Foto: dpa/Getty Images/SIR-Montage

Die Neuzugänge Mitch Langerak und Jan Kliment haben sich auf der Homepage des VfB Stuttgart zu ihren Erwartungen und ihren Zielen mit dem VfB geäußert.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat mit BVB-Keeper Mitch Langerak und dem tschechischen U21-Nationalspieler Jan Kliment zwei hoffnungsvolle Neuzugänge für die kommende Saison verpflichtet. Auf der Homepage des Clubs haben die beiden erste Fragen zu ihren Erwartungen und ihrem neuen Engagement beantwortet.

Mitch Langerak über ...

... seine bisherigen Eindrücke: "Ich freue mich sehr, dass ich nun beim VfB bin und ich gleich ins Training einsteigen konnte. Es war ein super Beginn vor so vielen Zuschauern. Da war schon zu merken, dass der VfB ein großer Verein ist mit einer langen Tradition und großartigen Fans."

... den VfB als BVB-Gegner: "Der VfB war immer ein harter Gegner, gegen den Dortmund immer kämpfen musste. Die Mannschaft hat Qualität, und ich bin stolz nun ein Teil dieses Teams zu sein."

... seine Erwatungen: "Mir ist bewusst, dass ich zunächst in der Vorbereitung hart kämpfen muss, damit ich auch spiele. Wenn es dann losgeht, wollen wir erst einmal gut in die Saison starten. Dann wird man sehen, was möglich ist."

... den Dreikampf Tyton-Langerak-Vlachodimos im VfB-Tor: "Für Torhüter ist es ganz normal, dass sie sich mit zwei, drei guten Konkurrenten innerhalb einer Mannschaft messen müssen. Wir müssen alle um unseren Stammplatz kämpfen. Diese Situation habe ich erwartet und freue mich auf diese Herausforderung."

Jan Kliment über ...

... seine Entscheidung für den VfB: "Der VfB hat sich sehr früh für mich interessiert. Zudem hatte ich sehr gute Gespräche mit den VfB Verantwortlichen. Diese haben mich überzeugt. Der VfB ist ein Club, der eine lange Tradition in einer der stärksten Ligen Europas hat. Mir ist schon zu Ohren gekommen, dass das Stadion fantastisch ist und die Fans immer für eine super Stimmung sorgen. Darauf freue ich mich besonders."

... seine Ziele mit den Stuttgartern: "Für mich geht es zunächst darum, mich in das neue Umfeld zu integrieren. Dazu gehört es auch, dass ich so schnell wie möglich Deutsch lerne. Sportlich will ich mich durch gute Trainingsleistungen für Einsätze empfehlen und mich dem Niveau der Bundesliga immer weiter annähern."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: