Der Bettler hatte es unter anderem auf den Ehering des Seniors abgesehen. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Juan Ramon Ramos

Ein Bettler klingelt an einem Haus in Urbach. Ein Senior öffnet die Tür, gibt dem Mann zehn Euro – doch damit gibt sich der 31-Jährige offenbar nicht zufrieden.

Urbach - Ein 31-jähriger Bettler soll am Dienstagmittag in Urbach (Rems-Murr-Kreis) versucht haben, einen Senior zu bestehlen. Dabei ging er äußerst dreist zu Werke. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten mitteilen, klingelte der 31-Jährige an dem Haus in der Friedhofstraße und bat den älteren Hausbewohner um Geld. Als der Senior dem Bettler zehn Euro gegeben hatte, wollte der Fremde an weitere Vermögenswerte kommen. Dazu drang er in das Haus ein und suchte Körperkontakt. Er umarmte den Senior und versuchte dabei, an dessen Geldbörse zu gelangen, die der Mann in der Zwischenzeit in seine Hosentasche gesteckt hatte. Dabei ging der Bettler auf die Knie und täuschte eine demütige Haltung vor. Als der Bettler sich verabschiedete, versuchte er noch vergeblich, den Ehering des Seniors abzuziehen.

Polizei gibt Tipps

Die Polizei warnt hiermit ausdrücklich vor aggressiven Bettlern und gibt folgende Tipps:

– Vorsicht bei Umarmungen

– Genügend Abstand zu den Trickdieben halten

– Niemals in den Geldbeutel hineinschauen oder fassen lassen

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen versuchten Diebstahls gegen den 31-Jährigen eingeleitet und bittet Geschädigte sowie Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07181/81344 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: