Zwei Autos sind bei einem Unfall bei Remseck zerstört worden. Foto: SDMG

Eine junge Frau hält mit ihrem Auto bei Remseck mitten auf der Straße an. Ein BMW-Fahrer sieht das zu spät und kracht mit voller Geschwindigkeit in das Auto. Die Straße wird bis 21 Uhr gesperrt.

Remseck - Zu einem schweren Unfall kam es am Mittwoch gegen 18.30 Uhr auf der Straße zwischen Hochberg und Bittenfeld. Eine 27-jährige Frau bremste mit ihrem Honda auf ihrer Fahrt nach Bittenfeld ab und hielt ihr Auto an, der Grund dafür ist noch nicht bekannt. Ein nachfolgender 37-jähriger BMW-Fahrer bemerkte dies zu spät krachte mit hoher Geschwindigkeit in das Auto der jungen Frau. Die Honda-Fahrerin sowie der 34-jährige Beifahrer wurden leicht verletzt. Im BMW wurden der Fahrer und ein Kleinkind ebenfalls leicht verletzt.

Autos kaputt, Straße lange gesperrt

Beide Fahrzeuge erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden von insgesamt etwa 22 000 Euro und mussten abgeschleppt werden. Die Straße war bis kurz nach 21 Uhr für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt am Unfallort. Die Feuerwehr Remseck war zum Ausleuchten der Unfallstelle vor Ort. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg bittet Zeugen, die Angaben zum liegen gebliebenen Honda und zum Unfallgeschehen machen können, sich unter 0711 / 68690 melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: