Drei Wochen nach dem Unfall ist der Schwerverletzte im Krankenhaus gestorben. Foto: dpa/Patrick Seeger

Der 60-Jährige war vor drei Wochen in Winnenden an einer Straßeneinmündung mit einem Auto kollidiert und schwer gestürzt.

Winnenden - Ein 60 Jahre alter Radfahrer, der bereits am 10. Januar in Winnenden im Rems-Murr-Kreis bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt worden war, ist am Donnerstag im Krankenhaus verstorben. Das hat die Polizei am Freitag mitgeteilt.

Schwer verletzt trotz Fahrradhelm

Der Mann war an dem Nachmittag vor drei Wochen mit dem Fahrzeug einer 44-Jährigen kollidiert. Die Frau hatte laut Angaben der Polizei an der Einmündung der Forststraße mit der Straße Steinhäusle die Vorfahrt des von rechts kommenden Radfahrers, der einen Fahrradhelm trug, nicht beachtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: