Die Opel-Fahrerin kam zur Behandlung ins Krankenhaus. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine Autofahrerin muss mit ihrem Opel plötzlich bremsen, weil eine Ampel auf Rot umschaltet. Ein Busfahrer hinter ihr kann nicht mehr rechtzeitig anhalten – es kommt zum Zusammenstoß.

Backnang - Eine 34-jährige Opel-Fahrerin ist bei einem Unfall in Backnang (Rems-Murr-Kreis) am Freitagmittag verletzt worden. Sie fuhr gegen 13.30 Uhr auf der rechten Spur der Neckarstraße, als sie wegen einer auf rot umgesprungenen Ampel plötzlich bremste, schreibt die Polizei. Ein hinter ihr fahrender Omnibusfahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig stoppen und krachte ins Heck des Opels.

Die 34-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und kam in ein Krankenhaus. Der 58-jährige Busfahrer sowie der einzige Fahrgast blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 7000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: