Der Autofahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolfoto) Foto: dpa/Uwe Zucchi

Ein 29-Jähriger ist bei einem Unfall nahe Pforzheim schwer verletzt worden. Der Mann war mit seinem Auto auf schneebedeckter Straße in einen entgegenkommenden Streuwagen gefahren.

Pforzheim - Auf schneebedeckter Straße ist ein 29-Jähriger mit seinem Auto bei Pforzheim in einen entgegenkommenden Streuwagen gefahren - und schwer verletzt worden. Der Mann sei bei der Witterung am Sonntagabend zu schnell unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit.

Er habe die Kontrolle über sein Auto verloren. Es sei mit der Seite gegen das Streufahrzeug geprallt. Der Wagen landete im Straßengraben. Der 29-Jährige wurde bei dem Unfall zwischen Grunbach und Pforzheim-Büchenbronn in seinem Wagen eingeklemmt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: