Miroslav Nemec war in seiner Rolle als Tatort-Kommissar Ivo Batic wieder sehr erfolgreich. Foto: imago images / Future Image/Petra Schönberger

Jeder vierte Zuschauer hat am Sonntagabend den neuen Fall von Franz Leitmayr und Ivo Batic eingeschaltet. Die TV-Konkurrenz folgt mit weitem Abstand.

Berlin - Der Münchner „Tatort“ hat am Sonntagabend eine ausgezeichnete Quote erzielt. 9,41 Millionen (26,4 Prozent) sahen zu, wie die TV-Kommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) in der Episode „Unklare Lage“ mit einem Ausbruch allgemeiner Hysterie in München zu kämpfen hatten. Das Liebesdrama „Frühling - Spuren der Vergangenheit“ kam zeitgleich im Zweiten auf 5,66 Millionen (15,9 Prozent). Der Dschungel-Rückblick „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ erreichte auf RTL 3,82 Millionen (11,7 Prozent).

ProSieben hatte „Transformers: The Last Knight“ im Programm, der US-Actionfilm erzielte 1,81 Millionen (6,2 Prozent). Die Komödie „Florence Foster Jenkins“ auf Sat.1 wollten 1,01 Millionen (3,0 Prozent) sehen. Mit dem Science-Fiction „Die Jagd zum magischen Berg“ auf RTLzwei verbrachten 1,40 Millionen (4,1 Prozent) den Abend. Die Kabel-eins-Dokusoap „Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand“ kam auf 920.000 (2,7 Prozent), die Vox-Dokusoap „Shopping Queen auf hoher See“ auf 740.000 (2,6 Prozent) und der ZDFneo-Krimi „Der Mann ohne Schatten“ auf 580.000 (1,6 Millionen) Zuschauer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: