Ab Julie keine Party im Tonstudio oder Muttermilch mehr. Foto: dpa

Die Calwer Passage wird vergößert, dafür müssen gleich zwei Clubs der Theodor-Heuss-Straße weichen: Am 29. Juli ist es aus für Muttermilch und Tonstudio – so reagierte das Netz.

Stuttgart - Stuttgarts Nachtleben auf der Theodor-Heuss-Straße verändert sich: Die Clubs Muttermilch und Tonstudio schließen im Juli. Mehr als zehn Jahre lang haben sie das Treiben auf der Partymeile mitbestimmt, das ist nun vorbei. Grund dafür: Die Calwer Passage wird neu gebaut. Sie soll sich vom Rotebühlplatz bis zur Langen Straße erstrecken. Das Gebäude mit der Nummer 23 ist bereits verkauft und fällt dann dem Abrisshammer zum Opfer. Die beiden Clubs waren Anlaufstelle für alle, die House oder Hip Hop mögen, die tanzen, feiern, Party machen wollten. Entsprechend groß zeigte sich die Enttäuschung der User im Netz.

Mona Hobelsberger drückt die Enttäuschung, auch die vieler anderer User, ganz ohne Worte aus.

Nicht nur Kritik an der Schließung, sondern auch an Neubau der Calwer Passage wird laut: Mehr Wohn- als Büroraum.

Die Stuttgarter Innenstadt wird zur immer größeren Baustelle.

Das Ende der beiden Clubs auf der Theodor-Heuss-Straße passt für manch einen ins Bild des Stuttgarter Nachtlebens.

Clubs kommen und gehen: Sabine Landgraf sieht’s da eher gelassen.

Muttermilch und Tonstudio – damit verbinden einige Facebook-User Erinnerungen an ihre Jugend und wilde Zeiten.

Mit der Schließung befürchten einige Gäste auch das Ende der Partymeile und des Stuttgarter Nachtlebens.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: