In Berglen ist ein Radfahrer mit einem Reh zusammengestoßen (Symbolbild). Foto: dpa-Zentralbild

Am frühen Morgen ist ein Fahrradfahrer in der Nähe von Berglen unterwegs. Plötzlich springt ein Reh auf die Straße, es kommt zum Zusammenstoß. Der Mann hat kein Handy dabei – mit schweren Verletzungen schleppt er sich nach Hause.

Berglen - Bei einem Zusammenstoß mit einem Reh hat sich am Sonntag ein Radfahrer in Berglen (Rems-Murr-Kreis) schwere Verletzungen zugezogen. Der 55 Jahre alte Mann war gegen 5.45 Uhr auf der Kreisstraße von Bretzenacker in Richtung Volkhardtsmühle gefahren, als ein Reh die Fahrbahn überquerte. Der Radfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und stürzte.

Da der 55-Jährige kein Handy dabei hatte und auch keine andere Verkehrsteilnehmer unterwegs waren, schleppte er sich trotz seiner schweren Verletzungen ungefähr einen Kilometer nach Hause. Dort verschlechterte sich sein Zustand weiter, seine Frau setzte einen Notruf ab. Der 55-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Rad entstand ein Schaden von 500 Euro, das Reh konnte laut der Polizei nicht mehr aufgefunden werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: