Vermeintlich tote Schafe haben im südlichen Schwarzwald einen Polizeieinsatz ausgelöst. (Symbolfoto) Foto: dpa

Skurriler Polizeieinsatz im südlichen Schwarzwald: Ein Spaziergänger sieht umgekippte Schafe auf einer Weide, alarmiert die Polizei – und diese rückt an, um die vermeintlich toten Tiere zu begutachten. Doch dann kommt alles ganz anders.

Kandern - Vermeintlich tote Schafe haben im südlichen Schwarzwald einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Beamten am Sonntag mitteilten, hatte sich ein Spaziergänger am Samstag gemeldet und angegeben, dass auf einer Weide in Kandern drei Schafe einer Herde auf dem Rücken lägen. Vermutlich seien sie bereits verendet. Um die Hintergründe und den Zustand der restlichen Schafe zu klären, rückte eine Streife aus.

Probleme beim Aufstehen

Die inspizierte zusammen mit dem Eigentümer die vermeintlich toten Tiere - und stellte fest, dass sie wohlauf waren. „Die Ursache für deren Hilflosigkeit war schnell gefunden: Alle drei Tiere waren trächtig“, teilte die Polizei mit. Aus unbekannter Ursache waren sie zu Fall gekommen - und konnten wegen ihres Übergewichts nicht mehr aufstehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: