Ein Erntefest der besonderen Art mit üppiger Blumenpracht lockt bis zum 13. Oktober in die Stettener Glockenkelter. Foto: Patricia Sigerist

Das „blumige Erntefest – das Finale“ ist eröffnet. Vier Lieferwagen-Ladungen von Blüten und Früchten, kunstvoll arrangiert, bringen die Pflanzen-Freunde zum Staunen. Noch einmal sind Remstal-Card-Besitzer im Vorteil.

Kernen - Fein farblich abgestimmte Blütenkreationen dazu künstlerisch drapiertes pralles Obst und frisches Gemüse und, wie schon im Januar, eine mit viel Fantasie opulent geschmückte Tafel – der Zeitungsdruck wird wohl kaum die Farben in der neuesten Blumenschau in Kernens Glockenkelter und ihrem Außenbereich so saftig und leuchtend wiedergeben können, wie sie an diesem Montagabend die Besucher der Eröffnung erlebten. Das „blumige Erntefest – das Finale“ hat zahlreiche staunende Besucher nach Stetten in die Glockenkelter gelockt.

Schon allein der Aufwand war riesig

Die Blumenfülle kam schon zum dritten Mal im Rahmen der Remstal-Gartenschau bei den Besuchern hervorragend an. Konrad Rühl vom Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz nannte Stetten in seiner Rede zur Eröffnung sogar den derzeitigen „Nabel der Welt, jedenfalls der Floristik“, um die mit viel Ideenreichtum und Geschick aufgebaute Pracht in und neben der Halle angemessen zu charakterisieren.

Schon allein der Aufwand war riesig. Vier Lieferwagen-Ladungen mit Blumen seien verarbeitet worden, sagt der Chef-Florist David Gerber. Zahlreiche Floristen-Kollegen waren in den vergangenen Tagen beteiligt gewesen am Aufbau des blumigen Erntedanks als einem Spiegel der Fülle in der Natur und mit Bezug auf den Erntedank, den David Gerber ausdrücklich hervorhebt.

Die Blumenschau ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet

Der angekündigte, noch amtierende Bürgermeister Stefan Altenberger nahm an der Eröffnung nicht teil. Er wurde vertreten durch Peter Mauch, den Beigeordneten.

„Blumiges Erntefest: Das Finale“ lautet der Titel dieser letzten Blumenschau im Gartenschau-Jahr. Sie ist bis einschließlich Sonntag, 13. Oktober, in der Glockenkelter zu sehen. Floristisch in Szene gesetzt werden dabei Themen wie „Winzer, Wein und Trauben“, „Erntepyramide“, „Das Farbspiel“, „Sonnenblume“ und „Die Fülle“.

Die Blumenschau ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Für Remstal-Card-Besitzer ist der Eintritt frei, andere Besucher zahlen den Tagespreis von 4 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: