Eine 90-Jährige wurde in einem Stuttgarter Heim von einer Pflegerin offenbar beraubt. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa

Besonders dreist soll eine 50 Jahre alte Pflegerin eine Seniorin in einem Stuttgarter Pflegeheim beraubt haben. Sie soll der 90-Jährigen den Ring vom Finger gezogen haben, während diese schlief. Der Ring war nicht das einzige Diebesgut.

Stuttgart - Eine 50 Jahre alte Pflegerin steht im Verdacht, eine 90-jährige Bewohnerin eines StuttgarterPflegeheims bestohlen zu haben. Besonders dreist: Die 50-Jährige soll der Seniorin den mit Brillanten besetzten Goldring vom Finger gezogen haben, während diese schlief.

Wie die Polizei mitteilt, führten umfangreiche Ermittlungen die Beamten auf die Spur der 50-Jährigen, die in der Einrichtung als Pflegerin arbeitete. Sie soll in der Tatnacht der 90-jährigen Seniorin während des Schlafens deren mit Brillanten besetzten Goldring vom Finger gerissen haben.

Wohnungsdurchsuchung bringt Diebesgut zu Tage

Die Seniorin erwachte dabei und konnte später die Tatverdächtige vage beschreiben. Zudem soll die Frau eine goldene Halskette sowie Bargeld aus dem Zimmer der betagten Dame gestohlen haben.

Eine Wohnungsdurchsuchung bei der 50-Jährigen brachte das Diebesgut zum Vorschein. Außerdem stellten die Beamten weiteres mutmaßliches Diebesgut - überwiegend Schmuck - sicher, dessen Herkunft noch ermittelt wird.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: