Snoop Dogg will den ausgesetzten Hund adoptieren. Foto: Glomex

Was sich kurz vor Weihnachten in England abgespielt hat, ist wirklich herzzerreißend. Der Hund „Snoop“ wurde von seinem Herrchen ausgesetzt, eine Kamera filmte das Geschehen. Doch jetzt kommt Hilfe aus den USA – von seinem rappenden Namensvetter.

England - Knapp eine Woche vor Weihnachten wurde ein trauriges Video einer Überwachungskamera veröffentlicht, die zeigt, wie ein Hund in der englischen Stadt Stoke-on-Trent von seinem Herrchen ausgesetzt wird und vergeblich versucht, das weiterfahrende Auto wieder einzuholen.

Ins Netz gestellt wurde das Video von Rachel Butler, der Regionalleiterin der Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals (RSPCA), die sich Hinweise auf den Halter und den Beifahrer erhoffte. Der Hund kam in die Obhut der Tierorganisation, deren Mitarbeiter ihm den Namen „Snoop Dogg“ gaben.

Der Clip ging viral, sodass auch der berühmte Namensvetter des Tieres Wind davon bekam - und sein großes Herz zeigte.

Der US-Rapper gegenüber dem „Daily Star“: „Es ist herzzerreißend!“ - und er setzt noch einen drauf: „Es ist immer Platz für einen weiteren Hund in der Casa de Snoop. Wenn er wirklich ein Zuhause braucht, hat er eins bei uns.“

Bis der Fall abgeschlossen ist, bleibt der vierbeinige Snoop allerdings erstmal bei der RSCPA.

Mehr dazu sehen Sie in folgendem Video:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: