Die Polizei musste einen großen Streit in Mannheim schlichten. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

In einem Mannheimer Lokal bricht ein Streit einzelner Personen aus, der sich schnell ausweitet und auf die Straße verlagert. Die Polizei kann aber Schlimmeres verhindern.

Mannheim - Zwei Familienclans sind am Sonntagabend in der Mannheimer Innenstadt aneinandergeraten. Bei dem Streit waren bis zu 250 Personen beteiligt, wie die Polizei in einer Stellungnahme mitteilte.

Gegen 19 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung in dem Lokal Jungbusch. Schon bald setzte sich der Streit auf der Straße fort. Die Anzahl der beteiligten Personen wuchs. Allerdings griff die Polizei nach eigenen Angaben frühzeitig ein und konnte so verhindern, dass Schlimmeres passierte. So wurden keine Straftaten verübt und der Streit konnte durch die Ordnungshüter geschlichtet werden.

Die Beamten machten in der Mitteilung keine Angaben zu den Hintergründen der Auseinandersetzung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: