Die Polizei schließt einen üblen Scherz nicht aus. Foto: SDMG/SDMG / Gress

Um 13 Uhr geht eine Bombendrohung bei der Pforzheimer Südstadtschule ein. 70 Schüler und Lehrer werden evakuiert. Die Polizei durchsucht die Schule mit Spürhunden.

Pforzheim - Nach einer anonymen Bombendrohung ist in Pforzheim eine Schule evakuiert worden. Nach Angaben der Polizei mussten am Donnerstag deshalb etwa 70 Schüler und Lehrer das Gebäude verlassen.

Die Beamten rückten mit acht Streifenwagen und Spürhunden an. Gefunden wurde allerdings nichts Verdächtiges, sagte ein Sprecher. Er schloss einen üblen Scherz nicht aus. Verletzt wurde niemand. Die Straßen um die Schulen waren am Nachmittag vorsichtshalber gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: