So ähnlich sieht es aus, wenn Partygänger eine Silent Disco besuchen. Foto: obs/Sound United

Drei DJs, ein Club voller Menschen, viele Kopfhörer und große Stille. Wie das geht? Mit einem Konzept, das in Stuttgart inzwischen nicht mehr nur den Keller Klub füllt, sondern den um einiges größeren Club Lehmann, Seidenstraße 20 – unsere Partytipps für Wochenende.

Stuttgart - Drei DJs, ein Club voller Menschen, viele Kopfhörer und große Stille. Wie das geht? Mit einem Konzept, das in Stuttgart inzwischen nicht mehr nur den Keller Klub füllt, sondern den um einiges größeren Club Lehmann, Seidenstraße 20. Dort findet am Freitag ab 23 Uhr ein weiteres Mal die Silent Disco statt. Dabei bekommt jeder Gast einen Funkkopfhörer und kann jetzt erstmals unter drei verschiedenen Musikrichtungen wählen: ein DJ legt Buntgemischtes auf, einer Bravo Hits und Trash und einer Indie, Rock und Alternative. Dann tanzen alle auf der gleichen Tanzfläche, zwar nicht zur gleichen Musik, aber doch irgendwie zusammen – und mit einer Menge Spaß.

Ganz konventionell wird währenddessen im Climax, Calwer Straße 25, mit House und Techhouse gefeiert, wo Gastgeber und Kling Klong-Labelbetreiber Martin Eyerer für einen Zwischenstopp zwischen Gigs auf der ganzen Welt in seine Heimatstadt Stuttgart kommt. Dort trifft er ab 23 Uhr auf seine Labelkollegen Raphael Dincsoy, Mr. Thomsen und Nicolas Septem.

Im Kowalski am Hauptbahnhof, Kriegsbergstraße 28, feiert die Partyreihe Circus Electronis ihren ersten Geburtstag. Wie gewohnt gibt es auch hier die volle Housepackung mit den Residents Sascha M und Martin Rapp, dazu eine „Freakshow“ und einen Welcome Drink ab 23 Uhr.

Ein Jubiläum feiert auch das Day & Night Festival. Bereits zum zehnten Mal gibt es die Megaparty für elektronische Musik. Einmal mehr werden Raver und Housefreunde mit einem ansehnlichen internationalen Line-Up nach Sindelfingen in den Glaspalast gelockt. Auf insgesamt vier Floors geht es bereits am Samstag um 16 Uhr los, und erst am Sonntag um 9 Uhr werden die letzten Gäste weiter zu den offiziellen Afterhours geschickt. Ricardo Villalobos, Len Faki, Extrawelt live, Ben Klock, DJ Rush, The Advent, Alle Farben, Oliver Schories, Marco Bailey, Felix Kröcher und Monkey Safari – um nur die Bekanntesten zu nennen – und viele weitere Acts sind angekündigt, alle Infos und das komplette Line-Up findet man unter www.dayandnight-festival.de.

Drum’n’Bass gibt es allerdings nicht in Sindelfingen zu hören, dafür feiert am Samstag die U-Turn-Posse ihre legendäre Summerturn Sommerparty im Universum, Charlottenplatz 1. Auch hier geht es bereits um 19 Uhr mit BBQ und Tischtennisturnier im Außenbereich los, ab 21 Uhr treffen die renommiertesten Stuttgarter Breakbeat-DJs wie Tease, Redrum oder Yen-Cee auf die bekannten deutschen Posses wie Giana Brotherz aus Köln, NME Click aus Ulm oder Santorin aus Tübingen. Dazu gibt es einen Dancehall- und einen Electro-Floor.

Ungewohnte Klänge kann man am selben Abend im Rocker 33, Friedrichstraße 23, hören- Anstelle von Techno oder House kommen Oldschool HipHop, Rap, Funk, Soul, Jazz und Disco aus den Boxen. Denn die Europatour der legendären kanadischen Radioshow WeFunk macht Station, und natürlich sind die WeFunk-DJs Static und Professor Groove anwesend. Eingeladen wurden sie von DJ Emilio, der ab 23 Uhr das Warmup übernimmt. Doch ganz ohne elektronische Musik muss man ihm ehemaligen Filmhaus nicht auskommen. Im Erdgeschoss feiern die Macher von Libelle Music die Veröffentlichung ihrer dritten Flugstunde-EP, einer Werkschau eigener und externer Produzenten. Darauf zu finden sind Dub-Techno, jazzige Electrosounds und andere Spielarten elektronischer Musik, an diesem Abend ab 23 Uhr auf die Tanzfläche gebracht von Stullenheimer, Jim Fletch und Illumen mit Live-Acts sowie Miss Evoice, Signal Orange und Waikamind an den Platten- oder CD-Spielern.

Auch Dancehall gibt es am Samstag in Stuttgart – das Jugglerz Soundsystem, bestehend aus ehemaligen Mitgliedern des berühmten Sentinel Soundsystems, präsentiert als Höhepunkt seiner Sommertour im Club Zollamt in Bad Cannstatt (Frachtstraße 25) die Party Shellingz, die regelmäßig in Wuppertal stattfindet und jetzt in den Kessel importiert wurde. Dafür haben sich die Stuttgarter das Pow Pow Movement aus Köln eingeladen. Los geht‘s um 23 Uhr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: