Vor genau zwei Jahren haben die Abrissarbeiten an der Vinzenz-Pallotti-Kirche begonnen. Foto: Julia Bosch

Auf dem Gelände der abgerissenen katholischen Kirche in Stuttgart-Birkach entsteht ein neues Quartier. Seit dieser Woche erhält das Pallotti-Areal Strom, Gas und Wasser. Das hat Auswirkungen: Autofahrer werden bis Sommer umgeleitet.

Birkach - Insgesamt 61 Eigentumswohnungen, eine Kita sowie das sogenannte Pallotti-Haus mit Platz für Studierende, Menschen mit Fluchterfahrung oder Leute, die weniger Geld zur Verfügung haben, sowie für einen Gemeinde- und einen Quartiersraum: Das alles ist auf dem sogenanntem Pallotti-Areal in Birkach geplant. Vor genau zwei Jahren wurde dort die katholischen Vinzenz-Pallotti-Kirche abgerissen, seitdem entsteht nach und nach das neue Quartier.

Die Rohbauarbeiten sind inzwischen weitgehend abgeschlossen, nun wird die Energieversorgung umgebaut und modernisiert. Anfang dieser Woche haben die Netze BW sowie Stuttgart Netze damit begonnen, die acht Wohngebäude sowie die künftige Kita an Strom, Gas und Wasser anzuschließen. Die Leitungen werden voraussichtlich bis Sommer dieses Jahres verlegt. Das Stromnetz wird so ausgebaut, dass noch genügend Kapazitäten für das Laden von Elektrofahrzeugen verfügbar sind, teilt Stuttgart Netze mit.

Autofahrer nach Schönberg werden umgeleitet

Die Modernisierung der Stromversorgung seitens der Stuttgart Netze kostet rund 370 000 Euro. Die Gas- und Wasserversorgung übernimmt die Netze BW für rund 360 000 Euro. In diesem Rahmen werden auch die angrenzenden Leitungen an der Kreuzung Aulendorfer Straße/Birkheckenstraße in Birkach auf den neuesten Stand gebracht.

Die Bauarbeiten haben auch Auswirkungen auf den Straßenverkehr: Bis Sommer kann es in dem Bereich rund um das Pallotti-Areal zu Beeinträchtigungen kommen. Die Aulendorfer Straße wird abschnittsweise halbseitig gesperrt, der Verkehr wird mit einer Baustellenampel geregelt. Autofahrer nach Schönberg und in Richtung Birkheckenstraße werden umgeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: