Am Dienstagmorgen ist in Ostfildern ein elfjähriger Junge von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. (Symbolbild) Foto: dpa/Marcel Kusch

Ein Elfjähriger ist am Dienstagmorgen in Ostfildern-Kemnat von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Junge war achtlos auf die Straße gerannt, um auf der gegenüber liegenden Seite seinen Schulbus zu erreichen.

Ostfildern - Ein elf Jahre alter Junge ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Ostfildern-Kemnat schwer verletzt worden. Laut der Polizei wollte das Kind gegen 7 Uhr die Heumadener Straße überqueren, um seinen Schulbus auf der gegenüberliegenden Seite zu erreichen. Der Bub sei vom Gehweg aus zwischen mehreren Mülltonnen hindurch unvermittelt auf die Fahrbahn gerannt, ohne auf den Verkehr zu achten. Trotz einer Vollbremsung erfasste eine 26-jährige Mini-Fahrerin das Kind, das nach dem Aufprall auf die Straße geschleudert wurde. Der Junge wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Während der Unfallaufnahme leitete die Polizei den stockenden Berufsverkehr an der Unfallstelle vorbei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: