Wer steckt hinter dem brutalen Übergriff in Ostfildern? Foto: dpa

Brutaler Übergriff an der Stadtbahn-Haltestelle Ostfildern Parksiedlung. Dort wurde ein 22-Jähriger von einem Unbekannten und zwei Begleitern zusammengeschlagen.

Ostfildern - Unweit des Feuerwerk-Spektakels „Flammende Sterne“ ist es in Ostfildern im Kreis Esslingen am Samstagnacht zu einem brutalen Übergriff gekommen. Wie die Polizei mitteilt, fand die Auseinandersetzung zwischen zwei Personen kurz vor Mitternacht an der Stadtbahnhaltestelle Parksiedlung statt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei Filderstadt kam es aus bislang unbekanntem Grund zwischen einem 22-Jährigen aus Ostfildern und einer männlichen Person, die noch zwei weitere Begleiter bei sich hatte, gegen 23.45 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle zu einem handfesten Streit.

Hierbei wurde der 22-Jährige mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Als er zu Boden ging, trat der Unbekannte nochmals mehrfach mit dem Fuß gegen den Kopf und den Oberkörper des 22-Jährigen ein. Die Verletzungen wurden in einem Klinikum ambulant versorgt. Das Polizeirevier Filderstadt, Tel. 0711/7091-3, sucht nun dringend Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: