Stromausfall in New York (Archivbild) Foto: AFP

Während der Hitzewelle um die 40 Grad Celsius kommt es in New York zu einem massiven Blackout. Bereits am vergangenen Wochenende war in der Metropole stundenlang der Strom ausgefallen.

New York - Während einer Hitzewelle mit Temperaturen um die 40 Grad Celsius ist es in New York erneut zu einem großflächigen Stromausfall gekommen. Rund 50 000 Haushalte im Stadtteil Brooklyn und in Westchester County im Norden der Stadt seien am Sonntagabend betroffen gewesen, teilten die Behörden in der Nacht zum Montag mit.

Die Stromversorgung von rund 30 000 dieser Haushalte sei gezielt abgeschaltet worden, „um einen noch größeren Stromausfall zu verhindern“, teilte Bürgermeister Bill de Blasio via Twitter mit. Der Stromversorger Con Edison ging davon aus, dass alle betroffenen Haushalte bis zum Montagabend wieder mit Strom versorgt werden würden. Die Hitze hatte am Montag etwas nachgelassen, Gewitter und Regen waren angekündigt.

Bereits am Wochenende zuvor war in einem Teil der Millionenmetropole New York stundenlang der Strom ausgefallen. Von dieser Panne waren rund 70 000 Menschen mitten in Manhattan betroffen gewesen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: