Foto: Leonie Hemminger

Die Naturfreunde Weilimdorf bestehen fast seit hundert Jahren. Die Aktivitäten reichen von gemeinsamen Ausflügen über Sporttreffs bis hin zum Thema Umweltschutz.

Weilimdorf - Sie sind, wie sie heißen, nämlich Freunde der Natur. Wandern, an der frischen Luft sein, die Aussicht genießen, all das gehört zum Lebenselixier der Naturfreunde Weilimdorf. Daran hat sich in den knapp 100 Jahren, seit der Verein besteht, nichts geändert. „Ursprünglich kommen die Naturfreunde aus der Arbeiterbewegung“, sagt der Vorsitzende Peter Hanle. 1895 wurde der erste Verein in Wien mit dem Ziel gegründet, die Arbeiter ins Grüne hinauszuführen. „Weg von der Wirtschaft, hin zur Natur“, erklärt Hanle das Bestreben. „Es war eine Art Emanzipationsbewegung der Arbeiter, denn bis dahin hatten sich vor allem Bürgerliche und Adelige im Alpenverein organisiert.“

Nach Deutschland kam die Bewegung 1905, nach Stuttgart 1910. Im Jahr 1914 schließlich schloss sich der Ortsverband Weilimdorf zusammen. Als unter den Nationalsozialisten alle Arbeiterorganisationen verboten wurden, mussten sich auch die Naturfreunde-Verbände auflösen, ihre Häuser und ihr Vermögen wurden beschlagnahmt. Unmittelbar nach Kriegsende 1945 gründete sich der Weilimdorfer Ortsverband neu. Nur wenige Jahre später erwarb er im Krumm­bachtal ein Naturfreundehaus. Inzwischen gehört es, genau wie sechs andere Wanderheime, dem Bezirksverband Stuttgart an.

Ausflüge in die Umgebung

Die Aktivitäten des Vereins sind vielfältig. Einmal pro Monat treffen sich die Mitglieder zu einer Tageswanderung, dreimal im Jahr organisiert der Vorstand ein ganzes Wanderwochenende. Meistens in der näheren Umgebung, um die Heimat besser kennen zu lernen: „In Amerika waren die Leute schon, aber Möhringen kennen sie nicht“, sagt der Wanderführer Dieter Efferenn. Für Wanderlustige aus Weilimdorf hat der Verein eine handgezeichnete Karte mit Rundwanderwegen rund um den Stadtbezirk angefertigt.

Darüber hinaus stehen regelmäßig Radausflüge auf dem Programm, mit den Feuerbacher Naturfreunden wird Volleyball gespielt. Die älteren Mitglieder, die nicht mehr wandern gehen, versammeln sich monatlich zum sogenannten Stammkränzchen. Jeden Dienstag probt die Mandolinengruppe, die bei einigen Vereinsaktivitäten für den musikalischen Rahmen sorgt. Aber auch Reiseberichte, Themenabende oder politische Diskussionen organisiert der Verein regelmäßig. Als neues Vereinslokal wurde zum Jahresbeginn der Treffpunkt Pfaffenäcker aufgetan.

Bauvorhaben unter die Lupe nehmen

„Zusätzlich zu den Themen Tourismus und Kultur kam Ende der 90er Jahre das Thema Umweltschutz hinzu“, sagt Alfred Bofinger, der Umweltreferent des Vereins. Seither seien die Naturfreunde als Umweltverband anerkannt. „Etwa bei Bauprojekten, wenn Belange des Naturschutzes betroffen sind, müssen Behörden unsere Stellungnahme anhören“, erklärt Bofinger. Meistens werde diese zusammen mit dem Landesnaturschutzverband (LNV) formuliert. In Weilimdorf haben sich die Naturfreunde zum Beispiel gegen Bauvorhaben an der Bergheimer Straße sowie an der Goslarer Straße ausgesprochen – beide Male mit Erfolg. Auch gegen den Verkauf von dem alten Rathaus und dem alten Schulhaus haben die Vereinsmitglieder eine Unterschriftenaktion gestartet.

Auf ihrer Bezirkskonferenz im März beschlossen die 18 Stuttgarter Ortsgruppen, sich innerhalb der nächsten zwei Jahre unter dem Namen „Stuttgarter Naturfreunde“ zu einem Verein zusammenzuschließen. Gemeinsam zählen sie 2000 Mitglieder. Ziel soll sein, das Sport-, Freizeit- und Kulturangebot aller Ortsvereine gemeinsam zu koordinieren, die Arbeit effektiver zu gestalten und besser zu vermarkten. Dadurch erhoffen sich die Naturfreunde Synergieeffekte. Die Ortsgruppen sollen aber weiter bestehen und in ihrem Stadtbezirk verankert bleiben. „Dieser Schritt ist wichtig, damit die Naturfreunde zukunftsfähig bleiben“, betont Hanle.

Info: Die nächste öffentliche Veranstaltung der Naturfreunde Weilimdorf ist am Freitag, 20. April, im Treffpunkt Pfaffenäcker an der Kaiserslauterer Straße 14. Bettina von Reden wird über das Thema Faire Trade und Fairer Handel sprechen. Beginn ist um 19.30 Uhr. Telefon: 887 58 27 Mail: phanle@t-online.de Homepage: www.stuttgart-weilimdorf.de/natur/default.htm Vorsitzender: Peter Hanle Gründungsjahr: 1914 Mitgliederzahl: 100
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: