Die Didacta sollte vom 24. bis 28. März stattfinden. Foto: dpa/Oliver Berg

Ende März sollte die Bildungsmesse Didacta an der Messe Stuttgart stattfinden. Nun haben die Veranstalter mit dem zuständigen Ordnungsamt entschieden, die Messe wegen der Verbreitung des Coronavirus abzusagen.

Stuttgart - Die Bildungsmesse Didacta, die in der Stuttgarter Messe vom 24. bis 28. März stattfinden sollte, wurde vom Veranstalter abgesagt. „Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus hat das zuständige Ordnungsamt Leinfelden-Echterdingen auf dringende Empfehlung des zuständigen Gesundheitsamtes des Landkreises Esslingen verfügt, dass die Bildungsmesse Didacta vom 24. bis zum 28. März nicht stattfinden darf“, so die Messe in einer Mitteilung.

Allerdings „arbeiten wir mit Hochdruck an einem nahen Alternativtermin, sind jedoch überzeugt, dass die Betroffenen diese Entscheidung für den Moment verstehen werden“, heißt es weiter in der Mitteilung. Nach der Blasorchestermesse Brawo und der Logimat ist dies nun die dritte Messe in Stuttgart, die wegen des gefährlichen Virus abgesagt wird.

Bildungsmesse findet alle drei Jahre statt

Die Didacta findet alle drei Jahre in Stuttgart statt, hätte jetzt zum zehnten Mal hier stattfinden sollen. Mehr als 950 Aussteller haben dazu mehr als 1500 Fortbildungsveranstaltungen, Workshops, Vorträge und Kongresse vorbereitet. Dazu wurden 85 000 Zuschauer erwartet.

Wie es weitergeht, darüber ist die Messe Stuttgart in Kontakt mit den Gesundheitsbehörden des Landes, den Trägern der Messe, der Didacta Verband sowie dem Verband Bildungsmedien.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: