Computer: als Arbeits- und Lernmittel. Jeder Zweite hat in Deutschland 2014 an mindestens einer Weiterbildung teilgenommen. Foto: dpa

Weiterbildung liegt im Trend. 51 Prozent der 18- bis 64-Jährigen in Deutschland haben 2014 an mindestens einer Weiterbildung teilgenommen.

Stuttgart - Weiterbildung liegt im Trend. 51 Prozent der 18- bis 64-Jährigen in Deutschland haben 2014 an mindestens einer Weiterbildung teilgenommen. „Damit haben wir das beim Bildungsgipfel 2008 gesetzte Ziel erreicht, die Beteiligung auf 50 Prozent zu steigern“, sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU).

2007 waren es 44 Prozent. Erfreulich sei, dass sich Un- und Angelernte stärker beteiligten. Über zwei Drittel aller Teilnehmer besuchten Kurse zur betrieblichen Weiterbildung.

Warum sich lebenslanges Lernen lohnt, ist auch Thema beim Forum Bildung der Stuttgarter Nachrichten am Mittwoch, 15. April, 19 Uhr, in der Volkshochschule Stuttgart, Rotebühlstraße 28.

Kultusstaatssekretärin Marion von Wartenberg, Prof. Dr. Josef Schrader, Direktor des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung, Dagmar Mikasch-Köthner, Direktorin der Volkshochschule Stuttgart, und Ümit Yalcin, Absolvent des Abendgymnasiums Stuttgart, diskutieren über die Frage: „Trägt Wissen Früchte? – Warum Erwachsene lernen“.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Eine Anmeldung wird jedoch erbeten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: