In einem Regionalzug der SBB GmbH Deutschland hat ein Fahrgast den Lokführer mit einem Faustschlag verletzt und flüchtete anschließend. Foto:  

In einem Regionalzug in Konstanz kommt es nach einem Defekt zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen einem Fahrgast und dem Lokführer.

Konstanz - In einem Regionalzug in Konstanz hat ein Fahrgast den Lokführer mit einem Faustschlag verletzt.

Der unbekannte Schläger hatte sich nach Angaben der Bundespolizei vom Samstag zuvor mit dem 50-Jährigen gestritten, als sich die Türen der Bahn wegen eines technischen Defekts nicht öffnen ließen. Etwa 150 Reisende konnten den Zug nicht verlassen.

Dem Lokführer gelang es demnach, den Defekt nach etwa 20 Minuten zu beheben. Was dann den Streit verursachte, war zunächst nicht klar - ebenso der Auslöser für den Defekt. Einem Wortwechsel folgte der Schlag ins Gesicht. Der Angreifer flüchtete, von ihm fehlte nach der Attacke am Freitagabend jede Spur.

Der 50-Jährige musste in einer Klinik behandelt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: