Die Sieger im Prisecco-Pokal: David Gombert und Jana Maser. Foto: Horst Rudel

Sie haben gekocht oder serviert – und damit die Juroren überzeugt. Die Prisecco-Pokale gingen heuer an David Gombert vom Salacher Burgrestaurant Staufeneck und an Jana Maser vom Stausee-Hotel Klose in Metzingen-Glems.

Bad Überkingen
– Zum zehnten Mal in Folge kommt der beste Koch-Azubi des Landkreises Göppingen vom Salacher Burgrestaurant Staufeneck. Beim Prisecco-Pokal des Göppinger Kochvereins und der Dehoga-Kreisstelle an der Landesberufsfachschule in Bad Überkingen hat David Gombert, der in Rolf Straubingers Sterneküche sein drittes Lehrjahr absolviert, die vierköpfige Fachjury am meisten überzeugt. Die acht Wettbewerbsteilnehmer, die sich nach der Theorie für das Finale qualifiziert hatten, mussten eine Vorspeise aus den Pflichtbestandteilen Zander und Karotte, einen Hauptgang mit Rehkeule und Rosenkohl sowie ein Dessert aus Topfen, Walnuss, Schokolade und anderen Leckereien zubereiten. Der 24 Jahre alte Gombert machte das Rennen vor seinem Staufeneck-Kollegen Felix Herp, die beide zum Achenbach-Pokal dürfen. Dritter wurde Aaron Mozer, der im Betriebsrestaurant des Südwestrundfunks in Stuttgart lernt. Der Service-Pokal für angehende Hotel- und Restaurantfachleute ging an Jana Maser vom Stausee-Hotel Klose in Metzingen-Glems und damit zum dritten Mal nacheinander in den Landkreis Reutlingen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: