Ein 18-Jähriger hat in Kirchheim einen Unfall verursacht (Symbolbild). Foto: dpa/ Stefan Puchner

In Kirchheim (Kreis Esslingen) kam es am Donnerstagmittag zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Es entstand ein Schaden in Höhe von 1.500 Euro.

Kirchheim - Ein Schaden in Höhe von rund 11.500 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag an vier Fahrzeugen in Kirchheim entstanden. Ein 18-Jähriger bog laut Polizeiangaben um 13.20 Uhr mit einem Ford Mondeo von der Henriettenstraße nach rechts in die Max-Planck-Straße ab. Hierbei kam er zu weit nach links und prallte gegen einen geparkten Toyota.

Dieser wurde auf einen Peugeot geschoben, der noch mit einem BMW kollidierte. Der Unfallverursacher begründete den Vorfall damit, dass seine Bremsen nicht einwandfrei funktioniert hätten. Die Stadt Kirchheim hat daher einen Gutachter in die Unfallermittlungen eingeschaltet. Der Ford war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: