Wenige Kilometer von Konstanz war am Dienstag ein leichtes Erdbeben spürbar. (Symbolfoto) Foto: dpa

In der Nacht zum Dienstag hat es nahe Konstanz ein leichtes Erdbeben gegeben. Einige Menschen hatten deswegen besorgt bei der Polizei angerufen.

Konstanz - In der Nähe des Bodensees hat in der Nacht zum Dienstag die Erde spürbar gebebt. Etwa elf Kilometer nordwestlich von Konstanz ereignete sich um 01.17 Uhr laut Erdbebendienst Südwest ein leichtes Erdbeben der Stärke 3,7.

Lesen Sie hier: Warum heißt der Bodensee eigentlich Bodensee?

Vorausgegangen war ein kleineres Beben etwa zehn Minuten zuvor mit der Stärke 2,7. Bei der Polizei hätten etwa 100 besorgte Menschen aus dem Kreis Konstanz und dem westlichen Bodenseekreis angerufen, sagte ein Sprecher am Vormittag.

Es waren zunächst keine Schäden infolge der Erdstöße bekannt. Den Angaben nach wurde auch niemand verletzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: