87 Kilo Kokain wurden in den Bananen-Kisten gefunden (Symbolbild). Foto: dpa

In Wiesbaden wurden vom Hessischen Landeskriminalamt in Bananen-Lieferungen an Supermärkte 87 Kilo Kokain entdeckt.

Wiesbaden - In Bananen-Lieferungen an mehrere Supermärkte im Rhein-Main-Gebiet hat das Hessische Landeskriminalamt 87 Kilogramm Kokain sichergestellt. Das Rauschgift habe einen Marktwert von über drei Millionen Euro, teilte das LKA am Mittwoch in Wiesbaden mit.

In fünf Filialen eines Einzelhandelsunternehmens war demnach in der vergangenen Woche in den Bananenkisten neben dem Obst auch Kokain gefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen kam die getarnte Rauschgiftlieferung auf dem Seeweg von Lateinamerika nach Deutschland.

Nicht der erste Drogenfund in Bananenkisten

Die Ermittlungen dauern an. Mitte des vergangenen Jahres hatten Fahnder von Polizei und Zoll in Bayern 950 Kilogramm Kokain, ebenfalls in Bananenkisten versteckt, sichergestellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: