Der Lastwagenfahrer hat die rote Ampel übersehen. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Ein Schwerverletzter und ein Schaden von 30 000 Euro sind die Folgen eines Unfalls in Herrenberg. Der Unfallverursacher hatte Gefahrgut geladen.

Herrenberg - Ein 24-jähriger Lastwagenfahrer hat am Donnerstag eine rote Ampel übersehen und ist mit einem 65-jährigen Smart-Fahrer zusammengestoßen. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall auf der Straße zwischen Jettingen und Herrenberg (Landkreis Böblingen) an der Einmündung zur Nagolder Straße. Der Fahrer des Gefahrguttransporters hatte die rote Ampel gegen 16 Uhr übersehen und erfasste infolgedessen den Smart-Fahrer seitlich, der bei grün in die Kreuzung gefahren war.

Der Smart-Fahrer wurde schwer verletzt und in eine nahe liegende Klinik gebracht. Sein Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Lastwagen, der mit Kohlenstoffdioxid beladen war, wurde nur an der Fahrzeugfront, nicht am Auflieger beschädigt.

Es entstand ein Schaden von insgesamt 30 000 Euro. Die Unfallstelle musste für eine halbe Stunde gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr an den beteiligten Fahrzeugen vorbeigeleitet. Am Unfallort waren neben vier Streifenwagen der Polizei zwei Rettungswagen im Einsatz. Die Feuerwehr Herrenberg war mit vier Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften angerückt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: