Die Polizei sucht Zeugen und weitere Geschädigte (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Der Unbekannte soll erzählt haben, dass er finanzielle Unterstützung brauche, weil seine beiden Kinder gestorben seien und er sich um deren Beerdigung kümmern müsse.

Herrenberg - Ein Unbekannter hat am Dienstagvormittag hartnäckig versucht, eine ältere Frau um ihr Bargeld zu bringen. Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann die Frau, die mit ihrem Rollator in der Herrenberger Innenstadt (Landkreis Böblingen) unterwegs war, gegen 10 Uhr angesprochen. Er soll erzählt haben, dass seine beiden Kinder gestorben seien, er sich um deren Beerdigung kümmern müsse und dafür finanzielle Unterstützung benötige. Die Frau ging nicht auf seine Forderung ein, woraufhin sie der Mann drei Stunden lang verfolgte und bedrängte.

Erst als eine andere Frau den Unbekannten auf sein Verhalten ansprach, flüchtete er. Der Mann soll etwa 20 Jahre alt, schlank und 1,70 Meter groß sein, und einen dunklem Teint sowie einen Bartansatz haben. Er trug eine dunkle Jogginghose, eine dunkle Jacke, ein rotes T-Shirt und einen Rucksack. Zeugen und weitere Geschädigte sollen sich unter der Nummer 0 70 32 / 2 70 80 melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: