Starkregen überschwemmte in Stuttgart – wie hier in Bad Cannstatt – etliche Straßen. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Land unter in Stuttgart: Nach der extremen Hitze sorgt ein Unwetter in Teilen von Stuttgart für starke Überschwemmungen. Der Wetterdienst warnt noch bis Sonntagfrüh vor heftigen Gewittern.

Stuttgart - Nach der extremen Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 40 Grad Celsius hat ein starkes Unwetter in Teilen von Stuttgart und der Region gewütet. Wie in Bad Cannstatt wurden etliche Straßen vom starken Regen überflutet. Autos kämpften sich am Freitagabend durch die Wassermassen, die sich auf die Straßen ergossen. Auch der Kreis Ludwigsburg wurde von einem heftigen Unwetter heimgesucht.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Samstag vor heftigen Gewittern in Baden-Württemberg bis Sonntagfrüh gewarnt. Dabei könne örtlich Starkregen mit Mengen bis zu 80 Litern je Quadratmeter in kurzer Zeit fallen. Auch Hagel und Sturmböen seien möglich.

Unwetter sorgt für Chaos

Auch in anderen Teilen haben Unwetter für Chaos gesorgt. So hat ein Dachstuhlbrand nach einem Blitzschlag in Gerstetten im Kreis Heidenheim einen Schaden von etwa 100 000 Euro angerichtet. Der 48 Jahre alter Bewohner und seine elf Jahre alten Zwillingssöhne hätten den Einschlag gehört und wenig später Rauch entdeckt, teilte die Polizei am Samstag mit.

Sie konnten sich demnach am Freitagabend unverletzt aus dem Einfamilienhaus retten. Die Feuerwehr war mit mehr als 50 Kräften und zehn Fahrzeugen im Einsatz, um den Brand zu löschen, wie es weiter hieß.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: