Belit Onay (Zweiter von links) hat die Stichwahl gewonnen. Foto: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover bekommt einen grünen OB mit Migrationshintergrund. Belit Onay setzte sich am Sonntag in der Stichwahl durch.

Hannover - Der Grüne Belit Onay wird Oberbürgermeister von Hannover. In der Stichwahl setzte sich der Landtagsabgeordnete am Sonntag mit 52,9 Prozent gegen den CDU-Bewerber Eckhard Scholz durch, der auf 47,1 Prozent der Stimmen kam.

Hannover ist damit nach Freiburg, Darmstadt und Stuttgart die vierte Großstadt, in der ein Grüner zum Oberbürgermeister aufrückt. Zugleich stellt die SPD damit erstmals nach mehr als 70 Jahren nicht mehr den Oberbürgermeister in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Der türkischstämmige Onay ist bundesweit der erste Oberbürgermeister mit Migrationshintergrund in einer Landeshauptstadt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: