Die Polizei ist in Pforzheim zu einem Großeinsatz ausgerückt. Foto: 7aktuell.de/igm

Die Osterfeldgrund- und Realschule in Pforzheim bleiben am Mittwochmorgen wegen einer möglichen Bedrohungslage für den Schulbetrieb geschlossen. Bei der Polizei waren entsprechende Hinweise eingegangen.

Pforzheim - Die Osterfeldgrund- und Realschule in der Neßlerstraße in Pforzheim bleiben am Mittwochmorgen wegen einer möglichen Bedrohungslage geschlossen. Dies meldet die Polizei.

Aus Schülerkreisen war bei der Polizei in der Nacht zum Mittwoch kurz vor Mitternacht ein Hinweis eingegangen, dass eine mögliche Bedrohungslage vorliege. Daraufhin leiteten die Beamten entsprechende Maßnahmen ein. Neben etlichen Einsatzkräften der Polizei, sind auch die Rettungsdienste im Einsatz.

Die Schüler der Grundschule werden zurzeit in der Sporthalle untergebracht und versorgt, während die anderen Schüler nach Hause geschickt wurden. Bisher sind die Maßnahmen in Ruhe und geordnet verlaufen. Derzeit werden die Schulräumlichkeiten noch durchsucht und die Ermittlungen dauern an (Stand: 9 Uhr). Insgesamt sind etwa 620 Schüler der Real- und 330 der Grundschule sowie rund 70 Lehrer betroffen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: