Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu einem schweren Unfall in Backnang machen können. Foto: StZ/Weingand

Ein 64 Jahre alter Mann hat bei einem Unfall in Backnang lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Beim Überqueren einer Straße erfasste ihn ein Auto.

Backnang - Sowohl am Donnerstag als auch am Mittwoch hat es im Rems-Murr-Kreis zwei Unfälle mit Fußgängern gegeben. Ein 64-Jähriger in Backnang und eine 90-Jährige in Fellbach erlitten schwere Verletzungen.

Beim Abbiegen von der Dieselstraße in die Daimlerstraße hatte eine 57-jährige Autofahrerin am Mittwochvormittag in Fellbach die betagte Fußgängerin mit Rollator gestreift, welche die Straße überqueren wollte. Die Seniorin stürzte und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der 64 Jahre alte Mann wurde am Donnerstag gegen 10 Uhr in Backnang von einem Auto erfasst. Er erlitt nach den Angaben der Polizei lebensgefährliche Verletzungen. Nach dem bisherigen Kenntnisstand der Polizei hatte der Mann die Weissacher Straße überqueren wollen, zum gleichen Zeitpunkt hatte ein 67-jähriger Autofahrer versucht, nach links in die Industriestraße einzubiegen. Weil vor ihm bereits einige Autos warteten, fuhr er wohl langsam auf die Einmündung zu und ordnete sich am Beginn der Linksabbiegespur nach links ein. Dabei erfasste sein Fahrzeug den Fußgänger. Dieser wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von rund 4500 Euro. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Unfallzeugen sollten sich bei der Verkehrspolizei melden unter 0 79 04/942 60.

Polizei sucht Zeugen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: