Die Bezirksliga-Mannschaft des SV Fellbach erwartet an diesem Mittwochabend den SSV Steinach-Reichenbach.

Fellbach - Viel Zeit, um die 1:3-Niederlage vom Sonntag beim TSV Sulzbach-Laufen aufzuarbeiten und um ein wenig durchzuatmen, bleibt den Bezirksliga-Fußballern des SV Fellbach II nicht: Schon an diesem Mittwochabend um 20 Uhr steht das nächste Ligaspiel an, zu Gast ist der SSV Steinach-Reichenbach.

„Das ist ein sehr kompakter Aufsteiger, der – für mich nicht überraschend – gut in die Saison gestartet ist“, sagt der SVF-Trainer Verim Kica über den Gegner aus Berglen, der bislang einen Sieg und ein Unentschieden auf dem Konto hat. Die Gastgeber ihrerseits haben bereits fünf Begegnungen in der Liga absolviert und dabei sieben Zähler gesammelt. „Das ist für den Mittelfeldplatz, den wir anstreben, ganz okay, aber nach drei Spielen ohne Sieg hätte ich schon ganz gerne wieder mal einen Erfolg“, sagt Verim Kica. Der Coach des Fastabsteigers muss in dieser Woche weiterhin auf den Torjäger Alessandro De Giovanni verzichten, der sich derzeit im Aufbautraining befindet. Dafür wird aller Voraussicht nach Saban Erdogmus wieder zur Verfügung stehen. Der Zugang vom FC Stuttgart, der schon zweimal getroffen hat, hütete am Sonntag beim 1:3 in Sulzbach-Laufen krank das Bett.

„Selbst wenn wir noch spielerische Defizite haben, will ich zumindest 100 Prozent Einsatz und Kampf von meinen Jungs sehen“, sagt Verim Kica. SV Fellbach II: Kögel – Lucas Weinle, Alexander Schmidt, Greß, Meyer, Güner, Gitti, Jonas Weinle, Gashi, Erdogmus, Spangenberg.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: