Am Samstag können Trödelfreunde bei schönem Wetter auf dem Marienplatz nach Schnäppchen und Kuriositäten stöbern. Foto: factum/Weise

Die Zeit der Herbstflohmärkte beginnt: Am Samstag etwa am Marienplatz der Floh- und Krämermarkt. Wir haben Tipps und Tricks für Verkäufer und Schnäppchenjäger gesammelt.

Stuttgart - Originelle Sammlerstücke, Antiquitäten mit Charme und ziemlich viel Kruscht – die Stuttgarter Flohmärkte mit ihren unzähligen Klapptischen sprießen besonders im Herbst und Frühling wie Pilze aus dem Boden. Am Samstag, 8. September, etwa können Besucher zwischen 10 und 17 Uhr auf dem Marienplatz in Stuttgart stöbern, was das Zeug hält. Auch Geschäfte aus dem Süden bieten ihre Waren zum Sonderangebot an.

Zusätzlich zum wöchentlichen Flohmarkt auf dem Karlsplatz findet am 16. September der große Herbstflohmarkt auf dem Markt-, Schiller-, Karlsplatz und in der Hirsch-, Kirch- und Dorotheenstraße statt. Besucher können von 11 bis 18 Uhr nach Herzenslust feilschen.

Die einen wollen möglichst viel einnehmen, die anderen sind auf der Suche nach dem ultimativen Schnäppchen. Wir haben schlaue Tricks für Flohmarkt-Verkäufer und Schnäppchenjäger.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: