Der Schüler und sein Fahrlehrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Foto: dpa

Ein 17-Jähriger kommt während einer Fahrstunde von der Straße ab und fährt gegen eine Wand. Sein Fahrlehrer sitzt währenddessen betrunken auf dem Beifahrersitz.

Drensteinfurt - Ein Fahrschüler ist in Drensteinfurt in Nordrhein-Westfalen mit dem Auto gegen eine Hauswand geprallt - der Fahrlehrer saß betrunken daneben. Der 17-Jährige kam am Dienstag mit dem Wagen in einer Kurve von der Straße ab, wie die Polizei mitteilte.

Der Fahrlehrer konnte nicht rechtzeitig eingreifen. Die beiden Insassen wurden nicht verletzt. Ein Alkoholtest verlief positiv, die Beamten stellten Führer- und Fahrlehrerschein des 57-Jährigen sicher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: