Eckart Witzigmann wird nach einem Sturz in einer Klinik behandelt. Foto: dpa/Peter Kneffel

Eckart Witzigmann gehört zu den bekanntesten Köchen auf der Welt. Der inzwischen 78-Jährige hat sich bei einem Sturz verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

München - Der Sternekoch Eckart Witzigmann hat sich bei einem Sturz verletzt. Er wird deshalb nach dpa-Informationen in einer Klinik behandelt. Die „Bild“-Zeitung (Dienstag) hatte zuerst über den Vorfall berichtet.

Der in Österreich aufgewachsene Witzigmann gilt als einer der besten Köche der Welt. Er brachte die französische Nouvelle Cousine nach Deutschland. 1978 eröffnete er das legendäre Münchner Edellokal „Aubergine“ und bekam 1979 drei Sterne vom französischen „Guide Michelin“. 1994 bekam er vom Gourmet-Führer „Gault&Millau“ den Titel „Koch des Jahrhunderts“.

Inzwischen kocht der 78-Jährige nicht mehr geschäftlich, gibt sein Wissen aber in Kochbüchern und Projekten weiter. Er warb auch für die Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: