Die 19-Jährige hatte knapp sechs Kilogramm Marihuana im Gepäck. Foto: Zollfahndungsamt Stuttgart

Eine 19-Jährige kommt mit 5700 Gramm Marihuana aus Spanien, am Stuttgarter Flughafen entdecken die Zollbeamten die Drogen. Die Spur führt die Ermittler nach München, wo die 19-Jährige und ihr mutmaßlicher Hintermann verhaftet wurden.

Stuttgart/München/Niedersachsen - Zollbeamte des Flughafens Stuttgart haben am vergangenen Montag im Koffer einer 19 Jahre alten Frau knapp sechs Kilogramm Marihuana entdeckt. Dies führte die Ermittler wiederum zu einem 25-Jährigen aus München, der die Drogen in Empfang nahm. Beide Verdächtigen sitzen mittlerweile im Gefängnis.

Wie Silke Jakobi, die Sprecherin der Zollfahndung Stuttgart, berichtet, hatten Zollbeamte rund 5700 Gramm Gras in dem Koffer der jungen Frau entdeckt. Daraufhin schalteten sich Ermittler des Zollfahndungsamts Stuttgart ein und observierten die aus Niedersachsen stammende Frau.

Die Spur führte die Beamten bis nach München, wo sich die 19-Jährige mit dem 25-Jährigen traf. Laut den Ermittlern handelt es sich bei ihm wohl um den Hintermann und den Empfänger des Marihuanas. Beide Verdächtigen wurden festgenommen und am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt, der die Haftbefehle in Vollzug setzte. Die Ermittlungen des Zollfahndungsamts Stuttgart dauern an.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: